Rekordjahr nach Zusammenschluss mit Clearwater International

Date

Ein Jahr nach dem Zusammenschluss der Corporate Finance-Beratungsgesellschaft @VISORY partners mit Clearwater International zieht das in den Bereichen M&A und Debt Advisory agierende Beratungshaus eine äußerst positive Bilanz. Im ersten Jahr nach der Fusion (März 2016 bis heute) schloss Clearwater International mehr als 100 Transaktionen mit einem Gesamtwert von über 9 Milliarden Euro ab. Zum Erfolg der letzten 12 Monate haben insbesondere der hervorragende Zugang zu internationalen Märkten sowie die breite und fundierte Branchenexpertise durch internationale Sektor-Teams beigetragen. Die Unabhängigkeit erlaubt es Clearwater International,  frei von jeglichen Interessenkonflikten zu handeln und somit die beste, auf die Kundenbedürfnisse maßgeschneiderte Beratungsleistung anzubieten.

Heute vor einem Jahr schloss sich das in 2000 gegründete M&A-Beratungshaus @VISORY partners mit Clearwater International zusammen. Entstanden ist ein führendes und international agierendes MidCap Corporate Finance-Beratungshaus, das mittelständischen Unternehmen, Konzernen, Private Equity-Gesellschaften und dem Öffentlichen Sektor unabhängige M&A- und Finanzierungsberatung (Debt Advisory) auf höchstem Niveau bietet und das in allen relevanten europäischen Märkten sowie in den USA und in Asien (China und Indien) präsent ist.

„Der Zusammenschluss mit Clearwater International war für uns die logische Konsequenz einer bereits erprobten und erfolgreichen Zusammenarbeit“, betont Ralph Schmücking, Managing Partner und Member of the Board bei Clearwater International. „Es ist uns in den vergangenen Monaten gelungen, uns mit Sektor- und Servicekompetenz deutlich am Markt zu positionieren. Uns zeichnen weiterhin der hervorragende Zugang zu internationalen Märkten sowie die absolute Unabhängigkeit in unseren Dienstleistungen aus.“

Mit einem Team von über 200 erfahrenen Mitarbeitern an 15 Standorten in neun Ländern verzeichnet Clearwater International aktuell mehr als 1.300 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen in 31 Ländern mit einem Gesamtwert von über 50 Milliarden Euro und zählt damit zu den Top 5 der unabhängigen Corporate Finance-Beratungen in Europa.

Die Branchenkompetenz von Clearwater International umfasst zehn Sektoren: Automotive, Business Services, Consumer, Energy & Utilities, Food & Beverage, Financial Services, Healthcare, Industrials & Chemicals, Real Estate und TMT. Zwei der cross border Sektor-Teams werden von Deutschland aus geleitet: das Automotive Team von Managing Partner Tobias Schätzmüller sowie das Energy & Utilities Team von Managing Partner Dierk Rottmann. Der Bereich „Special Situations Advisory“ wird ebenso von Deutschland aus gesteuert unter der Leitung von Managing Partner Markus Otto.     Einen weiteren Fokus legt Clearwater International global auf    den Bereich Private Equity. Im deutschsprachigen Raum werden die Aktivitäten durch Managing Partner Axel Oltmann geführt.

Darüber hinaus ergänzt ein 25-köpfiges Senior Adviser Board, bestehend aus hochkarätigen Führungspersönlichkeiten aus der deutschen und internationalen Wirtschaft, die Branchenkompetenz und Expertise über die zehn Fokus-Sektoren von Clearwater International hinweg. Zuletzt sind der japanische Automotive-Experte Shu Ebe, früherer Vice President für den Tyco Electronics-Geschäftsbereich Global Automotive, der TMT-Experte Ralf Gerbershagen, zuvor CEO des britischen Konzerns Kodak Alaris sowie President bei Motorola Deutschland, sowie der Versicherungsexperte und ehemalige Vorstandsvorsitzende der R+V Versicherung, Dr. Friedrich Caspers, dem exklusiven Gremium beigetreten.

In Deutschland investiert Clearwater International kontinuierlich in die personelle Verstärkung, vor allem im Bereich der Sektor-Teams. Ebenso wurde durch innovative Marketing-Maßnahmen und mit dem Aufbau einer Kommunikationsabteilung eine Professionalisierung im Marktauftritt erzielt.

Clearwater International bleibt auf Expansionskurs, um die globale Präsenz weiter auszubauen. In Europa sucht das Corporate Finance-Beratungsunternehmen aktiv nach lokalen M&A-Beratungshäusern mit dem Ziel weiterer Zusammenschlüsse mit Clearwater International. Auch in den USA wird man die bestehende Präsenz über die Sektoren innerhalb der nächsten 12 Monate weiter stärken.